Rufen Sie uns an
0041712236612
Seite teilenzur Mobilversion

Druckmessung des Afterschliessmuskels (Anale Manometrie)

Was ist anale Manometrie?

Unter analer Manometrie versteht man die Messung der Drücke im Analkanal und im Mastdarm. Bei diversen Erkrankungen, wie der Stuhlinkontinenz, bei Stuhlentleerungsstörungen oder bei Operationen am Schliessmuskelapparat, ist diese Untersuchung angezeigt.

Druckmessung des Afterschliessmuskels

Hierbei wird ein mit Gleitgel versehener Katheter mit zwei Ballons in Seitenlage über den After eingeführt. In Untertests werden die Funktionen des Afterschließapparates getestet sowie Reflexe und die Dehnungsfähigkeit des unteren Mastdarmes untersucht. Es wird dokumentiert, wann ein Ballon beim Aufblasen im Mastdarm wahrgenommen wird, der Stuhldrang einsetzt und wie sich der Schließmuskel auf diesen Reiz verhält. Am Ende des Testes werden Sie angehalten einen Luftballon aufzublasen, um zu sehen, ob der Schließmuskel sich reflexartig zusammenzieht. Ihre Mitarbeit ist bei der Untersuchung von entscheidender Bedeutung!

Kosten der Untersuchung

Die Untersuchung wird leider nur von privaten und nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Die Kosten werden bei gesetzlich Versicherten im Rahmen eines Behandlungsvertrages vollständig von der Krankenkasse übernommen. Bei der anale Manometrie fallen keine Kosten an.