Rufen Sie uns an
0041712236612
Seite teilenzur Mobilversion

Abbindung von Hämorrhoiden

Gummiring-Abbindung

Bei der Gummiring-Abbindung (Ligaturbehandlung) wird über eine grössere Hämorrhoide ein kleiner Gummiring gestülpt. Dieser lässt das abgebundene Gewebe absterben und fällt dann nach einigen Tagen mit dem Gewebe ab. Das Hämorrhoidalgewebe ist dadurch deutlich verkleinert. Die entstandene Abstossungswunde vernarbt innerhalb von drei Wochen.

Direkt nach der Behandlung

Die Behandlung ist in der Regel schmerzfrei. Gelegentlich kann es aber in den ersten Stunden zu einem Druck- oder Fremdkörpergefühl kommen. Leichte Blutungen können vorkommen und sind harmlos. Sollten in sehr seltenen Fällen starke Schmerzen oder starke Nachblutungen auftreten, wenden Sie sich bitte sofort tagsüber telefonisch an uns oder ansonsten an die nächstgelegene chirurgische Klinik.

Bis zu drei Wochen nach der Behandlung

In den ersten drei Wochen nach der Behandlung sollten Sie keine blutgerinnungshemmenden Medikamente, wie z.B. Aspirin, einnehmen. Harten Stuhlgang und Pressen sowie starke körperliche Anstrengungen sollten Sie vermeiden. Einige Wochen nach der Ligaturbehandlung sollten Sie keine Fernreisen unternehmen und nicht in die Sauna oder dergleichen gehen.