Rufen Sie uns an
0041712236612
Seite teilenzur Mobilversion

Salben/Kompressen

Lindernde Salben

Für anale Beschwerden gibt es eine Vielzahl in den Apotheken frei verkäufliche Salbenpräparate. Die teilweise pflanzlichen Inhaltsstoffe sollen den Juckreiz lindern und abschwellend auf die Hämorrhoiden wirken. Zur Erstversorgung können Sie diese versuchen. Einige Salben enthalten Beimengungen eines Lokalanästhetikums. Hierdurch kann bei schmerzhaften Schwellungen lokal eine Symptomlinderung erreicht werden. Gehen die Beschwerden nach einigen Tagen nicht zurück, sollten Sie aber zum Arzt gehen.

Verordnete Präparate

Kortisonhaltige Salben gibt es nur auf Rezept des Arztes. Sie werden bei quälendem Juckreiz eingesetzt und sollten nicht länger als 7-10 Tage zum Einsatz kommen. Präparate, die Antibiotika oder Antimykotika (gegen Pilze) enthalten, müssen ebenfalls verordnet werden.

Kompressen:

Juckreiz am After entsteht oft durch Reizungen, wenn Schleim und Sekret aus dem Mastdarm unbemerkt austritt. Eine weiche Kompresse direkt am After saugt die Feuchtigkeit auf und kann das Einwirken von Salben verbessern, da die Präparate vor Ort bleiben.